Sonntag, 30. März 2014

Lecker: Karottenkuchen




Heute gibt es ein richtig leckeres österliches Rezept aus dem Buch "Aus Liebe zum Kochen" (erschienen im Callwey Verlag von Yvonne Niewerth und Charlotte Schreiber) für euch. 

Ich hatte euch bereits HIER ein wenig über das Buch berichtet. In dem Buch berichten 25 so genannte "Foodies" über ihr Leben und das Kochen und Backen. Die interviewten Foodies berichten im Buch über ihre Lieblingsgerichte, zum Teil sind auch Blogger unter ihnen.
Die Rezepte sind sehr ansprechend gestaltet und gut beschrieben, so war das Nachbacken der folgenden Torte kein Problem.

Beim Durchblättern des Buches bin ich auf das Rezept für den Karottenkuchen gestoßen, da waren alleine die Fotos so ansprechend, dass ich ihn gerne nachbacken wollte.
Ich kann euch das Buch wärmstens empfehlen, es bietet nicht nur Rezepte, sondern ist gleichzeitig auch eine sehr interessante Lektüre über ganz verschiedene Menschen und ihrem Bezug zum Kochen.

Hier also das (auch sehr gut zu den Ostertagen passende) Rezept:

Zutaten für 2 Springformen mit einem Durchmesser von 16 cm:

300g geriebenen Apfel, 300g Mehl, 250g Zucker, 2 TL Natron, 1 TL Zimtpulver, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Viergewürz (Pfeffer, Ingwer, Muskatnuss, Nelke), 150ml Sonnenblumenöl, 100g zerlassene Butter, 3 Eier, 80g gehackte Walnusskerne, 300g Karotten, 40g Kokosnuss frisch geraspelt, Fett für die Form

Für das Frosting:
450g Frischkäse, 75g Zucker, 50g Kokosraspeln


Zubereitung: 

Den geriebenen Apfel in einem Topf ca. 5 Minuten leicht dünsten, dann beiseite stellen.
Mehl,  Zucker, Natron, Zimt, Salz und Viergewürz in einer großen Schüssel mischen. Sonnenblumenöl mit der abgekühlten Butter und den Eiern verquirlen. Die Mehlmischung unterrühren. Nüsse, Karotten, Apfelkompott und Kokosraspeln unterheben.

Den Backofen auf 175Grad vorheizen. Die Springformen einfetten (ich habe nur eine Form und habe die Kuchen nacheinander gebacken), den Teig einfüllen und ca. 30 bis 40 Minuten backen. Anschließend den Kuchen auskühlen lassen.

Für das Frosting Frischkäse und Zucker mit dem Schneebesen gut verrühren. Die beiden Kuchen halbieren. Die oberen und unteren Hälften oben mit Frosting bestreichen. Die Böden alle aufeinandersetzen, mit einer Oberhälfte abschließen. Mit Frosting rundum bestreichen und mit Kokosraspeln bestreuen.


Ich sage euch! Der Kuchen ist wirklich lecker! 
In dem Buch gibt es noch weitere tolle Rezepte, von denen ich sicherlich noch das eine oder andere nachkochen und backen werde.

Habt ein richtig schönes und sonniges Wochenende!
Eure Anna










Tortenständer weiß von Miss Etoile: Casa di Falcone
Teller mit punkten Green Gate: so oder so ähnlich bei Geliebtes Zuhause
Facetglas aus Porzelan Tine K Home: Geliebtes Zuhause

Kommentare:

  1. Liebe Anna, oh der Kuchen sieht sehr lecker aus, ich kenne nur die trockene Variante. Tolle Bilder hast Du gemacht. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. wie lecker ♥♥
    yammi-yammi ♥
    und so tolle Foto´s ♥

    Lg Petra

    AntwortenLöschen
  3. LIebe Anna
    Oh bitte iss für mich ein Stück mit. Lecker...
    Sieht toll aus mit den echten Rübchen oben auf.
    Lieber Gruss
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    wahnsinn ... sieht dein Kuchen toll aus ...
    Danke für das Rezept ... Callwey hat einfach schöne Bücher ...

    Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!