Samstag, 6. September 2014

Gâteau de Crêpes... einfach lecker!




Guten Morgen!
Einen meiner leckeren "Gâteau de Crêpes" habe ich euch ja bereits zu Beginn der Woche gezeigt. Es war allerdings nicht mein erster "Pfannkuchen-Kuchen". Da der erste (den seht ihr hier) so lecker war, habe ich direkt einen zweiten Turm aus Crêpes gebaut. Das Rezept ist aus dem Buch "Zucker, Zimt und Liebe", aus dem ich nun wirklich schon einige Rezepte nachgebacken und ausprobiert habe. Enttäuscht wurde ich dabei noch nie. Im Gegenteil, die Rezepte sind sehr einfach umzusetzen und schmecken jedes Mal köstlich. Und der Kuchen sieht auch einfach klasse aus. Ein richtiger Hingucker auf dem Kaffeetisch.

Da die Himbeerzeit nun langsam vorbei ist, lassen sich bestimmt auch andere Früchte dekorieren. Ich könnte mir den Turm auch gut mit einer ordentlichen Portion Amarena-Pflaumen vorstellen.

Hier ist das Rezept, welches ich etwas abgeändert habe:

Zutaten Teig:
5 Eier, 1 Msp. Salz, 1 EL Zucker, 350ml Milch, 200g Mehl

Zutaten Füllung:
300ml Rama Cremefine zum Schlagen, 1EL Schmand, 1 EL Puderzucker, Mark einer Vanilleschote

Zutaten Dekoration:
Himbeeren und Puderzucker

Zubereitung:
1. Für den Teig die Eier mit Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren. Milch und Mehl hinzufügen und den Teig kurz ruhen lassen.
2. Den Crêpes-Maker erhitzen (alternativ könnt ihr die Crêpes natürlich auch in einer Pfanne braten) und so viele Crêpes backen, bis der Teig aufgebraucht ist. (Dafür braucht ihr jede Menge Geduld!). Alle Pfannkuchen gut abkühlen lassen. 
3. Für die Füllung Sahne steif schlagen, Schmand, Puderzucker und Vanillemark zufügen und weiterschlagen.

4. Anschließend den Crêpes-Turm zusammenbauen: einen Crêpe auf eine Tortenplatte legen, 1 EL Vanillesahne daraufgeben und verstreichen. Dann abwechselnd Crêpes und Sahnefüllung aufeinander schichten, bis zum Schluss der schönste Crêpe als krönender Abschluss übrig bleibt. Diesen oben auf legen und mit Himbeeren und Puderzucker garnieren.

Ihr könnt den Kuchen am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Glaubt mir, die Arbeit mit der Backerei lohnt sich wirklich sehr!

Habt weiterhin ein schönes Wochenende!





"Zucker, Zimt und Liebe" von Virginia Horstmann: Geliebtes Zuhause*

Kommentare:

  1. Yummie, das sieht sehr lecker aus. Und die Bilder sind auch ganz zauberhaft.
    Ich wünsche dir ein gutes Wochenende.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    Deine Bilder machen sowas von Appetit auf Deine köstliche Gâteau de Crêpe.
    Ein richtiger Hingucker :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott sieht der lecker aus!!!
    Liebe Grüsse zu dir Anna.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Sieht soooooo lecker aus. Mmmmmhhhh!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,

    "schon wieder" so eine leckere Köstlichkeit hier auf Deinem Blog. Ich finde die Bilder wunderschön und die Torte sieht absolut köstlich aus.

    Vielen Dank für Deine vielen tollen Anregungen!

    Alles Liebe


    Amalie

    AntwortenLöschen
  6. mmmmhhhh, das sieht ja richtig zum Anbeißen aus. Und du hast recht- es ist sicherlich ein echter Hingucker am Sonntag-Nachmittag-Kaffee-Tisch. absolut köstlich :)
    Mit dem Kochbuch liebäugle ich schon seit langem- dank dir wandert es sicherlich bald in mein Bücherregal ;)
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!