Montag, 30. November 2015

Candy Bar - So sweet



Letztens habe ich anlässlich eines kleinen Testlaufs einen kleinen Sweettable in unserem Wohnzimmer aufgebaut. Dafür wurde unsere weiße Kommode kurzerhand zweckentfremdet, entdekoriert und mit feinen Leckereien bestückt. Alles habe ich in zarten Farben von weiß bis rosa gehalten. 
Und die Girlande "Candybar" finde ich ebenfalls eine grandiose Deko. Da weiß auch jeder direkt, woran er bei dem Tisch ist :-)


Zuvor hatte ich selbst einige zartrosafarbene Macarons gebacken, die himmlisch geschmeckt haben und farblich sehr gut zur Candybar passten. Einige Rezepte für Macarons findet ihr auch in meinem Rezeptindex. Dieses Mal habe ich die feinen Eiweißschalen mit Himbeerpüree gefüllt. Und die rosafarbenen Hüllen noch mit etwas Goldpuder bestrichen.
(Die zwei Bleche Macarons, die in der Mülltonne gelandet sind, erwähne ich nur kurz... Macarons sind ja immer so eine Sache...).

Und auch einige schokoladige Highlights gab es zu bestaunen und zu essen:
Die Bride and Groom Cakepops sehen nicht nur hinreißend aus, sondern sind auch super lecker. Genauso wie die glänzend schokoladigen Eifeltürme, Herz- und Moustache-Lollis, die wirklich schnell vernascht waren.




Die Hochzeits-Schokoladentafeln und Pralinen, die mit unseren Namen bedruckt sind, sind ein echter Hingucker und viel zu schade, um sie zu essen. Ich habe mich noch nicht getraut etwas davon zu naschen, so schönen sehen die Schokis aus.


Was an keiner Candybar fehlen darf, sind kleine Papiertütchen und Schütten, damit man sich die Süßigkeiten in die Tüten füllen und mit nach Hause nehmen kann.
 

Bei so einer Candybar kann man sich nach Herzenslust austoben. Sowohl farblich als auch bei den Süßigkeiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Besonders schön ist es aber, wenn man sich an ein Farbmuster hält.
Wer viel nascht bekommt eben auch Durst. Und so haben wir unsere Rosenlimonade mit den bezaubernden Sternchenstrohhalmen geschlürft.

Einfach perfekt!


Ich hoffe nur, bis zur Hochzeit hört es auf zu regnen ... Ansonsten muss ich wohl zum Standesamt schwimmen. :-)

Liebe Grüße, Eure Braut in Spe







Candybuffet: Papiertüten und Schaufeln: Party Princess*
Girlande Candybar: Party Princess*
Eifeltürme aus Schokolade: Chocolate Valley*
Bride and Groom Pralinen-Pops: Chocolate Valley*
Knisternde Herzen-Lollis: Choclate Valley*
Le Moustache-Lollis: Chocolate Valley
Hochzeitsschokoladentafeln und Pralinen: Chocolate Valley*
Strohhalme Stars: Casa di Falcone*

Sonntag, 29. November 2015

Weißes Schoko-Bratapfel-Tiramisu zum 1. Advent



Oh, was war das eine leckere Schlemmerei... An dem Samstag, als es bei uns ein ganz gemütliches Raclette gab und im Anschluss das weiße Schokoladen-Bratapfel-Tiramisu. 
Zugegeben, es ist kein "richtiges" Tiramisu, aber eine Abwandlung und es hat einfach super geschmeckt. Wichtig ist, dass es schön lange durchzieht, so dass sich alle Dessert-Schichten miteinander verbunden haben.
Serviert habe ich es in meinen TineKHome Gläsern, die dazu einfach perfekt geeignet sind. Ich benutze sie eigentlich eher selten als Trinkglas, dafür aber wirklich häufig zum Dessert.


Meine neue Tischdecke ist übrigens vom Schweden. Die Decke hat einfach die perfekte Größe und wir haben sie nun schon mehrfach benutzt. Aufgrund der tollen Farbe und Musterung ist sie für diese Jahreszeit einfach perfekt.


Das Rezept ist eigentlich nur zufällig entstanden, da ich immer noch ein paar Äpfel aus dem Garten hier liegen habe, die ich gerne verwenden wollte. Und wie immer, wenn ich einfach so etwas ausprobiere, habe ich natürlich für euch mitgeschrieben.
Kommen wir also zum Rezept...


Weißes Schokoladen-Bratapfel-Tiramisu

Zutaten für 4 Gläser:
Für das Kompott: 7 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 TL Kardamom, 2 EL brauner Zucker, 1 Vanillestange, 200 ml trockener Weißwein
Für die Creme: 100 g weiße Schokolade, 200 g Sahne, 2 EL Vanillezucker, 200 g Mascarpone
außerdem: 20 Spekulatiuskekse (Gewürz), 120 ml starker Espresso, 4 EL Amaretto

Zubereitung:
Kompott: Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Gewürzen, Zucker und dem Mark einer ausgekratzten Vanilleschote in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Mit dem Weißwein abschlöschen und kurz weiterköcheln lassen. Abkühlen lassen.

Creme: Die Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone mit der abgekühlten Schokolade glatt rühren und die Sahne vorsichtig unterheben.

Das Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, diesen gut verschließen und die Kekse zerkrümeln. 
Den Espresso mit Amaretto vermischen.

Anschließend werden die einzelnen Bestandteile geschichtet:
Zunächst zwei größere EL Kekskrümel ins Glas geben und mit 1 bis 2 EL Espresso-Amaretto-Gemisch tränken. Darauf das Bratapfelkompott verteilen. Zum Schluss die Creme ins Glas geben.

Da das Dessert gut durchziehen muss, kann man es vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Dekoriert habe ich die Gläser mit Cupcake-Toppern, die ich wirklich häufig verwende, aber wer meinen Blog regelmäßig liest, der weiß das schon :-)
Im Wohnzimmer und in der Küche habe ich zum Advent ein paar neue Duftkerzen verteilt. Die Duftkerzen riechen einfach nicht aufdringlich und brennen wirklich lange, so dass ich gar nicht genug davon bekommen kann. Zu dieser Jahreszeit mag ich besonders gerne die Duftrichtung "Feige" und natürlich "Christmas".


Wie ihr seht, steht immer noch eine große Schale mit Äpfeln auf meinem Tisch. Dies sind nun wirklich die letzten. Ich lasse sie erst einmal noch dort stehen. In der TineK Schale sind sie ganz schön dekorativ.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und einen zauberhaften 1.Advent!
Habt es adventlich fein, Eure Anna


Trinkglas TineKHome Grooves: Geliebtes Zuhause
Cupcake-Topper Miss Étoile: Geliebtes Zuhause *
Duftkerze "Fig" von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
Schale Ornaments von TineKHome: Geliebtes Zuhause

*Kooperation

Freitag, 27. November 2015

Es wird sooo gemütlich...



Letzte Woche bekam ich Besuch von gleich sechs Männern auf einmal.
Da war ich schon froh, sie nur auf einem neuen winterlichen Kuschelkissen zu haben. Das wäre mir ansonsten doch etwas viel geworden :-) So kurz vor der Hochzeit reicht mir das Kissen :-)


Und das ist für die Winterzeit einfach perfekt und auch ein richtig kleiner Hingucker. Vielleicht auch eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.

So habe ich mich dann in meinen neuen Poncho gewickelt (den ich an diesem Tag erst am Abend ausgezogen habe) und mich aufs Sofa gemümmelt. 
Zusammen mit meinen sechs Männern, einem großen Milchkaffee, meinem neuen Buch "Homestories" von Delia Fischer und meinen neuen Pampuschen an den Füßen fühlte ich mich schon wie im Urlaub. Könnte auch am Kuschelfell gelegen haben.
Und NEIN, von Hochzeitsstress ist hier immer noch keine Spur, ich gehe aber davon aus, dass das vermutlich noch kommt... (Obwohl... eigentlich ist alles fertig.)

Mit den warmen Wollhausschuhen, die eine Sohle aus Leder haben, werde ich wohl keine kalten Füße mehr bekommen. Davon konnte ich, als "Fuß-Frostbeule", bisher nur träumen.
Und mit warmen Füßen gehts nun ins erste Adventswochenende!


Am Sonntag ist bereits der 1. Advent und wir sind bestens ausgestattet. Unsere Dekoration ist in diesem Jahr eher puristisch. Ich hoffe, das ändert sich noch etwas. Und dazu liebe ich unseren Kerzenhalter für vier Adventskerzen. (Der auch noch etwas mehr Deko vertragen könnte.)
Aber wer weiß, vielleicht an diesem Wochenende.



Die Pampuschen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Schaut doch einfach mal hier. Da findet ihr eine tolle Auswahl.  

Auf den Fotos seht ihr auch eine meiner Lieblingsuhren. Eine etwas andere, als die Uhr aus dem letzten Post. Diese hier trage ich fast jeden Tag. (Unten findet ihr einen tollen Gutscheincode!)
 


Hoffen wir mal, das wir auf der Hochzeit so ein Wetter haben, wie auf dem Männer-Kissen. Ich glaube zwar nicht wirklich daran, aber wer weiß... 
Für die Hochzeitsfotos würde ich dieses Wetter lieben!

Habt noch einen schönen Tag!
Morgen geht es für uns auf den Weihnachtsmarkt.

Eure Anna 


Kissen "Winter Day": Inside Living*
Tif & Tiffy "Geko" Poncho: Inside Living
Pampuschen steingrau: Inside Living*
Schaffell: Westwing*
Buch Homestories von Delia Fischer: Callwey*
Kerzenhalter für vier Kerzen von Ib Laursen: Geliebtes Zuhause*
Uhr: Daniel Wellington*: Mit dem Code holiday-leaves bekommt ihr 15% Rabatt auf euren Einkauf bei Daniel Wellington. Der Code gilt noch bis zum 15.Januar 2016.

*Kooperation

Mittwoch, 25. November 2015

Kuscheliges Outfit



Erst vorgestern hatte ich noch ziemliche Hals- und Gliederschmerzen. Und da braucht natürlich ein richtig dickes kuscheliges Tuch, um sich zu wärmen. 
Mein neues Tuch ist so ziemlich das kuscheligste, was ich im Schrank habe und aufgrund der tollen Farbe und des Musters auch super zu kombinieren. Alleine, um es auf dem Sofa zu tragen ist es natürlich viel zu schade. Hab ich auch nicht gemacht!


Ich ziehe es lieber beim Schneegestöber draußen an. Das Wetter kommt mir da momentan sehr gelegen.
Hoffe wir doch mal, dass die weiße Pracht zur Hochzeit zurück kommt.... Das wäre was! Aber ich glaube noch nicht dran.


Zum Tuch kombiniere ich einen roségoldenen Gürtel zur Jeans und ein Paillettenshirt in der Farbe taupe. Den Gürtel habe ich euch bereits in silber gezeigt. Beide Farben sind für den Winter genau richtig. Und lassen sich auch zu einem festlichen Outfit, z.B. an Weihnachten tragen.

So gekleidet ist man, trotz Jeans, sehr chic.  

Da mich die Grippe um ein paar Tage zurück geworfen hat, sind die Keksdosen noch leer und auch die Weihnachtsdeko will irgendwie noch nicht so, wie ich. Dabei juckt es mich schon so richtig in den Fingern. Heute ruhe ich mich aber noch aus, bevor es morgen wieder weiter geht.


Zwischendurch wird immer noch mal etwas für die Hochzeit gebastelt, geklebt und gewerkelt. 
Die Sachen müssen schließlich vor Weihnachten fertig sein.
Ich lasse euch liebe Grüße hier!
Eure Anna

Becksöndergaard Tuch: Storefolk*
Cowboysbelt Gürtel roségold: Storefolk*
Better Rich Polo taupe mit Pailletten: Storefolk*

Dienstag, 24. November 2015

Geschenkideen mit Liebe und leckere Cupcakes





Das Event in der Altstadtblüte liegt ja bereits ein paar Tage zurück. Trotzdem möchte ich euch noch meine Mitbringsel zeigen. Eventuell bekommt ihr ja auch noch Anregungen für eure eigene Dekoration. 
Ich liebe vor allem die Vogelgirlande und die Sternchenkränze.
Die adventlichen Gestecke in den zauberhaften weißen Töpfen stehen nun in unserem Wohnzimmer.


Das Tellerregal erstrahlt nun in weihnachtlichem Glanz, dank der kleinen LED-Lämpchen, die sehr schönes Licht verbreiten.

Leider liege ich hier mit einem grippalen Infekt flach. Kurz vor der Hochzeit, so was blödes. 
Also mache ich das beste draus und erhole mich, damit ich bis zum Tag X wieder fit bin.


Die ersten Geschenke sind hier bereits eingetroffen. Ich habe in diesem Jahr etwas früher angefangen, damit ich nach der Hochzeit keinen großen Weihnachtsstress mehr habe.
Die Damen und Herren-Uhr von Daniel Wellington standen ganz oben auf dem Wunschzettel.


Sie kamen hübsch verpackt in einer Geschenkschachtel bei uns an und warten nun auf die Weihnachtstage. Solltet ihr ebenfalls noch den Wunsch nach einer neuen Uhr haben oder erfüllen wollen:

Mit dem Code 
   holiday-leaves    
bekommt ihr 15% Rabatt auf euren Einkauf bei Daniel Wellington. Der Code gilt noch bis zum 15.Januar 2016.

Ich habe ein kleineres Modell mit einem schwarzen Lederarmband ausgesucht. Auch dafür gibt es Wechselarmbänder, die man problemlos selbst austauschen kann. So kann man sich schnell einen neuen Look kreiieren, oder die Uhr passend zum jeweiligen Outfit tragen.



Die Uhrenmodelle sind auch für Herren einfach toll. Ich mag die Natobänder zu einem klassischen Outfit. Dann fallen sie einem direkt ins Auge.


Die Red Velvet Cupcakes haben wir beim Winter-Event der Altstadtblüe verspeist.
Da ich ganz viele Gewürze zum Teig gegeben hatte, schmeckten sie herrlich winterlich und weihnachtlich.

Red-Velvet-Gewürzcupcakes
Zutaten (für 12 Stk.):
150 g weiche Butter, 100 g brauner Zucker, 2 EL Vanillezucker, 2 Eier, 200 g Mehl, 1 TL Backpulver, 2 EL Backkakao, 1 TL Zimt, 1 TL gemahlene Nelken, 1 TL Spekulatiusgewürz, 100 ml Milch, rote Speisefarbe

Für das Topping:
150 g Frischkäse, 50 g weiche Butter, Puderzucker, Vanillezucker

Zubereitung:
Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und in drei Teilen zum Kuchenteig rühren. Je nach Bedarf Milch dazu geben. Die Gewürze und die Speisefarbe zum Schluss unter den Teig rühren, bis sich die Lebensmittelpaste gut verteilt hat und der Teig kräftig rot ist.
Den Teig in vorbreitete Förmchen geben und bei 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Sollten die Kuchen zu dunkel werden, mit einem Backpapier abdecken.

Gut auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten:
Den Frischkäse, Butter und Puderzucker kräftig aufschlagen, bis eine glatte und cremige Masse entsteht. Diese in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und auf die Cupcakes spritzen.
Mit Cranberries dekorieren.



Das Rezept für die Bratapfel-Cupcakes habe ich euch bereits hier verraten. Sie sind auch sehr zu empfehlen und recht schnell gebacken.
Ein neues Schaffell liegt in der Küche auf meinem Lieblingsstuhl, der mir zu dieser Jahreszeit sonst viel zu kalt ist. Ich mag es kuschelig und dafür ist ein Schaffell einfach perfekt. Ich finde es ebenfalls eine tolle Geschenkidee. Und wer spontan ebenfalls ein solches Fell sucht, der schaut morgen früh vielleicht einfach mal hier vorbei. Schnell sein lohnt sich!


Ich wünsche euch einen kuscheligen Tag!
Macht es euch schön!
Eure Anna


Damen-Uhr Classy Sheffield: Daniel Wellington*
Herren-Uhr Classy Oxford: Daniel Wellington*
Kuscheliges Schaffell: Westwing*

Sonntag, 22. November 2015

Wie frage ich meine Bridesmaid?


Fangen wir doch mal an mit einer Idee zur Hochzeitsplanung und der Frage:

„Wie frage ich meine Bridesmaid?“

Ich sage euch, ich habe die beste Bridesmaid. Unsere Hochzeit... eine Hochzeit voller Überraschungen. Ich weiß nicht wirklich viel, darf nur die Deko machen und ansonsten ist alles ein großes Geheimnis. Ich weiß noch nicht mal, was es zum Dessert gibt. 
Darum kümmern sich unsere beiden lieben Trauzeugen, worüber wir uns sehr freuen! 

Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass es gar nicht so einfach für mich ist, diese ganzen Details aus der Hand zu geben. Aber es ist auch unendlich schön, wenn sich alle so viel Mühe geben und sehr geheimnisvoll tun.

Für meine Bridesmaid bin ich hier fündig geworden.
Die wunderschönen Aufkleber für Flaschen sind einfach perfekt. Individualisiert mit dem Datum der Hochzeit und einer passenden Farbe ist es ein ganz persönliches Geschenk. Ich habe die Aufkleber an Sektflaschen angebracht, die ich dann noch mit Bäckergarn und einem Anhänger mit unseren Initalen dekoriert habe. Die Anhänger habe ich mit einem individualisiertem Stempel gemacht.

Dazu gab es ein kleines Geschenktäschchen mit einem Armband, Nagellack, Handcreme und einer kleinen Karte mit dem Schriftzug: "I can't say I do without you".


Verschickt habe ich alles per Post, da meine Trauzeugin leider nicht direkt in der Nähe wohnt. Und gefreut hat sie sich. Und natürlich JA gesagt und sich zusammen mit dem Groomsman direkt in die Planungen gestürzt.



Und ich sage bis ganz bald, mit der nächsten zauberhaften Idee.
Eure Braut in Spe


Stempel Initialen, Flaschenaufkleber "Will you be my bridesmaid", Bäckergarn: Casa di Falcone*
Armband: Dein Lieblingsladen 


*Kooperation