Mittwoch, 17. Mai 2017

Heute wird es GRÜN in meiner Küche



... denn so richtig lecker nach Frühling und dem nahenden Sommer schmeckt selbstgemachtes Bärlauchpesto. 
Ich habe gleich etwas mehr gemacht, damit wir einen kleinen Vorrat haben und ab und an mal ein Gläschen öffnen können. Es schmeckt nicht nur himmlisch mit Pasta, Brot, zu Gegrilltem, als Fleischmarinade, sondern auch im Risotto. Dann muss auf jeden Fall ein Berg Parmesan oben drauf.
 

Genauso habe ich es letzte Woche gegessen. Wenn man einen kleinen Pesto-Vorrat hat, dann ist so ein Mittagessen schnell gezaubert. Und ganz ehrlich. Im Vergleich zu gekauften Pestos, schmecken die selbstgemachten doch viel viel besser. Und so viel Arbeit ist es gar nicht, wenn man einen Mixer oder Pürierstab hat.

Vielleicht habt ihr ja sogar Bärlauch im Garten? Wir bisher nicht, aber letzte Woche habe ich einige Bärlauchzwiebeln von einer lieben Nachbarin bekommen, die ich nun gepflanzt habe. Nun hoffe ich im kommenden Jahr auf eine große und leckere Bärlauchernte.


Für dieses Pesto hier habe ich auf Supermarkt-Bärlauch zurückgegriffen. Der tut es genauso gut.
Für zwei große Gläser a 250ml oder 4 kleinere Gläschen benötigt ihr folgende Zutaten:

Bärlauch-Pesto
Zutaten:
2 Bund Bärlauch (ca. 200g), 2 handvoll abgezogene Mandeln, 100g geriebener Parmesan, Olivenöl, Salz, Pfeffer 

Zubereitung:
Bärlauch gut waschen, trocknen und grob hacken. Zusammen mit Mandeln und Parmesan in einen Mixer geben. Alles etwas ziehen lassen und dann gut durchmixen. Olivenöl hinzufügen, bis das Pesto eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In heiß ausgespülte Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken.
 

Ich habe dazu einfach einfach einen Risotto-Reis gekocht, den ich mit Weißwein und Brühe abgeschmeckt habe. Etwas Pesto direkt in den Reis geben, und den Rest gibt es dann einfach dazu, zusammen mit Parmesan.

Sehr lecker! Das sage ich euch!!!


Ich wollte euch doch unbedingt mal wieder meine allerliebsten Zementfliesen von TineKHome zeigen, die ich in der Küche über dem Herd habe. Gefunden habe ich sie vor ziemlich genau einem Jahr bei Geliebtes Zuhause*. 
Ich habe Ewigkeiten überlegt und gesucht und mich letztendlich für diese Fliesen entschieden. Anfangs war ich etwas skeptisch, da die Zementfliesen sehr offenporig sind und ich Angst hatte, dass man sie nach dem ersten Tomatensoßen-Blubbern nicht mehr sauber bekommt. Da habe ich mir aber ganz umsonst Sorgen gemacht. Vor dem Anbringen habe ich sie mit einem speziellen Öl imprägniert und nun sind sie sehr robust und lassen sich prima abwischen. 
Nach sechs Monaten kann ich also sagen, dass sie den ersten Test mühelos bestanden haben und ich mich immer wieder für diese Fliesen, von denen es noch so viele andere schöne gibt, entscheiden würde!


Ein paar Fliesen habe ich noch übrige, die werde ich vielleicht als Untersetzer im Garten verwenden, mal schauen. 
Gedeckt ist der Tisch hier auf jeden Fall auch mit TineKHome gestreiften Schalen. Die gestreiften sind mein Favorite, da ich sie im letzten Sommer im PopUp Store in Odense mitgenommen habe. Wer so weit nicht fahren möchte, der findet sie natürlich auch hier.
Für Risotto, Pasta und Salat verwende ich eigentlich nichts anderes. Und in die Spülmaschine dürfen sie auch! Für mich sind sie daher einfach perfekt!


Einen kleinen Zweig Schneeball habe ich momentan auf dem Küchentisch stehen. Die kleinere Vase von Kähler Design steht meistens bei der großen Schwester. Mit so schönen zarten weißen Blüten darf sie aber auch mal alleine auf dem Küchentisch stehen.


 Das Wetter ist momentan ja einfach nur perfekt! Umso mehr freue ich mich über den fertigen Garten und das neu angebrachte Sonnensegel. Ich werde es diese Woche noch für euch knipsen. Versprochen!
Für heute wünsche ich euch einen ganz zauberhaften sonnigen Tag!
Lasst es euch gut gehen! 
Eure Anna


 TineKHome Zementfliese: Geliebtes Zuhause*
TineKHome Schüssel Set Stripes: Geliebtes Zuhause*
Kähler Design Omaggio Vase Größe S: Geliebtes Zuhause*
* Kooperation / Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!